Neuer Stundenweltrekord: Russo übertrifft sich selbst

Es ist eine Randsportart, dadurch ist die Leistung umso beeindruckender:

Der Berner Francesco Russo hat gestern, am 26. Juni 2016, auf dem DEKRA Oval in Kettwitz den Stundenweltrekord für Human Powered Vehicles auf sensationelle 92,439 km hochgeschraubt!

Er übertrifft damit seinen eigenen, fünfjährigen Rekord um fast einen Kilometer. Das in einem selbstentwickelten, vollverschalten Liegevelo namens Metastretto – rückwärtsfahrend und nach eigenen Angaben leicht erkältet.

IMG_6914

Als langjähriger Freund, der seit seinen ersten Versuchen mitfiebert, freue ich mich sehr!

Mehr Details werden auf der Website russo-speedbike.com folgen.

Sonntagslinks, Vol. 43

Europe to America: Your love of air-conditioning is stupid (washingtonpost.com)
«In fact, many Europeans visiting the U.S. frequently complain about the „freezing cold“ temperatures inside buses or hotels. American tourists on the other side of the Atlantic Ocean, however, have been left stunned by Europeans‘ ability to cope with heat, even at work spaces or in their private homes.»

Der EM-Fan zahlt noch mehr, als er muss (zeit.de)
«Beim Beispiel Uefa geht es um Versandkosten […]. Die kosten bei der Uefa 15 Euro. […] Die Uefa berechnet die Versandkosten dennoch mehrfach, also nicht pro Sendung, sondern pro Bestellung. Folglich müssen viele Käufer Versandkosten mehrfach zahlen.»

How You Sleep Depends on Where You Lives (time.com)
«The chart shows the sleep and wake times for men and women in 20 countries. If you enter you bedtime and wake time, your sleep schedule will be represented by a gray box.»

Die Fußball-EM zum Mitreden (zeit.de)
«Strenggenommen hat sich jedes Land für diese EM qualifiziert, das es geschafft hat, in der zwei Jahre dauernden Qualifikationsphase beständig elf gesunde Fußballer auf den Platz zu stellen. Man musste sich schon sehr tollpatschig anstellen, um das nicht zu schaffen.»